Der Ford Tourneo Courier - ab € 25.450,-

Links und Downloads

Zurück zur vorhergehenden Seite
Übersicht
Anfrage
Galerie
Technische Daten
Motoren
Presse
Probefahrt

Die Presse über den Ford Tourneo Courier

Tourneo Courier - Ein echter Familienfreund

Der neue Ford Tourneo  Courier will vor allem praktisch sein und ein bisschen SUV. Von „auto, motor und sport“ (Ausgabe 5/2024) erhielt er eine gute Beurteilung. „Solide Fahrweise, ordentlich Platz und der leichte Zugang zur Rücksitzbank machen den Tourneo Courier zu einem echten Familienfreund. Dazu passen die zurückhaltenden Preise.“
Das Ende des Fiesta habe den auf den Kleinwagen basierenden Tourneo Courier ebenfalls abrupt aus dem Leben gerissen. Jetzt könnten die Schiebetür-Freunde aufatmen, denn seit Januar stehe die zweite Generation des kleinsten Kasten-Ford bei den Händlern. Der Courier basiere nun auf dem Ford Puma und werde wie dieser im rumänischen Werk Craiova gebaut.
„Mit dem Wechsel auf die Kompakt-SUV-Plattform wurde der Tourneo Courier ein bisschen aufgeblasen, mit rund 4,3 Meter Außenlänge schmeckt er schon in die Kompaktklasse hinein. Dank des kastigen Aufbaus ist der neue Ford-Van jedoch viel erfreulicher als als Golf und Kollegen, wenn Möbelhaus-Besuche oder Studenten-Umzüge auf dem Programm stehen“, berichtet das Magazin.
Viel Platz gebe es besonders im Laderaum und auf der Rücksitzbank, vorn gehe es zwischen der hohen Mittelkonsole und der Türverkleidung etwas weniger geräumig zu. Beeindruckend sei die enorme Kopffreiheit, die riesigen Fensterflächen machten den Courier zum Panorama-Bus. Und wer sich familienbedingt noch mit Kindersitzen beschäftigen muss, werde sich rasch in die beiden hinteren Schiebetüren verlieben.
Ford beschränke sich beim Courier auf eine Einheitsmaschine, den Einliter-Ecoboost. Der verspreche zwar keine Frühlingsgefühle beim Ampelsprint, tritt jedoch selbstbewusst an. Gut in Szene gesetzt werde das schon Parterre füllige Drehmoment vom empfehlenswerten Doppelkupplungsgetriebe. Insgesamt zeige der Neue ein vergnügliches Temperament und eine direkt übersetzende Lenkung. Auch das trittsichere, straffe Fahrwerk verdiene Lob.
„Bei der Variabilität trumpft der neue Courier groß auf. Viele Ablagen rund um die Sitzplätze und im Laderaum, dazu die praktische Ablage über den Vordersitzen, welche die Nutzfahrzeug-Gene aufblitzen lässt“, so „auto, motor und sport. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Februar 2024)

Tourneo Courier - Ein Multitalent mit fairen Preisen

„Der neue Tourneo Courier erweist sich als enorm praktischer und schick gemachter Hochdachkombi, der mit fairen Preisen von Familien bis hin zu Freizeitspediteuren seine Freunde finden dürfte. Eine coole Kiste, die auch als Vollelektriker kommt.“ Diesen Eindruck gewann „autoBILD“ (Ausgabe 5/2024) nach einer Testfahrt mit dem neuen Modell. Ford zeige, dass ein kompakter Hochdachkombi keinesfalls langweilig sein muss.
Der Neue sei ein Multitalent, weil der kompakte Courier das Zeug habe, als Kombi Familien oder als Kastenwagen Gewerbetreibende gleichermaßen glücklich zu machen. „autoBILD“ testete den grundlegend überarbeiteten Einliter-Dreizylinder mit 125 PS. „Wer fleißig durch das manuelle Sechsgang-Getriebe schaltet, kommt immer ordentlich auf Touren. Von 0 auf 100 km/h in 13,4 Sekunden und ein Topspeed von 175 km/h (Werksangaben) sind ordentlich für ein Auto dieses Segments. Nicht nur komfortabler, sondern auch spritziger ist man mit dem fein abgestuften Siebengang-Doppelkuppler unterwegs. Der wechselt die Gänge nicht nur schneller, sondern auch ohne Zugkraft-Unterbrechung. Tatsächlich soll der Sprint auf 100 km/h damit zwei Sekunden schneller gelingen“, berichtet das Magazin.
Wichtiger als Performance sei beim Courier das Fahrverhalten. Auf der Testfahrt blieb der Kastenwagen stets neutral. Bodenwellen schlucke die Federung souverän. Insgesamt sei Ford ein guter Mix aus straffer, dennoch komfortabler Abstimmung gelungen. Auch bei zügiger Kurvenfahrt hielten Transit und Tourneo stur ihre Spur und neigten trotz des hohen Schwerpunkts nie zu Wankbewegungen. Die hohe Sitzposition und die große Windschutzscheibe würden einen guten Blick auf das Verkehrsgeschehen ermöglichen.
„Für einen Vertreter dieses Segments hinterlässt das moderne Interieur einen hochwertigen Eindruck. Außerdem befinden sich die meisten der üblichen Assistenzsysteme an Bord. Für einen Kastenwagen besonders wertvoll: Trotz kompakter Abmessungen wächst der Frachtraum, um 44 Prozent beim Tourneo, um 25 Prozent beim Transit. Auch die Zuladung liegt dank der neuen belastbareren Hinterachse höher“, heißt es in dem Bericht.
Drei mögliche Ausstattungsvarianten, ein 100 PS starker 1,5-Liter-Diesel, viele nützliche Detaillösungen im Innenraum sowie umfassende Konnektivitätslösungen würden das Bild abrunden. „So wird auch der neue Courier von Ford seinem Ruf als Multi-Talent im Portfolio der Kölner vollauf gerecht. Die vollelektrisch angetriebene Version soll noch im Laufe dieses Jahres bestellt werden können“, so „autoBILD“. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Februar 2024)

Verbrauchs- und Emissionswerte:

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km, nach WLTP-Messmethode):
Benzin: 7,9 - 6,0

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 167 - 159

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.